Über mich

Stella Monogenis

Ausbildung und Qualifikationen

  • Dipl. Psychologin (Johannes Gutenberg Universität Mainz)
  • systemische Therapeutin/Familientherapeutin (DGSF)
  • Integrative Tanztherapeutin DGT (Deutsche Gesellschaft für Tanztherapie e.V.)
  • Progressive Muskelentspannung (PME) nach E. Jacobson für Erwachsene (Giessener Forum)
  • Progressive Muskelentspannung (PME) nach E. Jacobson für Kinder und Jugendliche (Giessener Forum)
  • Psychotherapie HPG

Berufliche Tätigkeiten

Seit 2013
Mitarbeiterin im ambulanten betreuten Wohnen bei EVIM, Psychosoziales Zentrum, Wiesbaden (Zielgruppe: Menschen mit einer chronisch psychischen Erkrankung)
Seit 2008

Integrative Tanztherapeutin bei EVIM, Gemeinnützige Behindertenhilfe GmbH, Wiesbaden

Arbeitsschwerpunkte: Tagesstruktur sowohl im ambulanten als auch stationären Bereich

2011
Lehrauftrag an der Volkshochschule Wiesbaden für den Bereich Qualifizierung in der Seniorenbetreuung mit dem Schwerpunkt Tanz- und Bewegungstherapie
2009 bis 2012

Diplom- Psychologin, Schlocker Stiftung-EVIM, Hattersheim

Arbeitsschwerpunkte: psychologische Beratung, Problemlösetraining, Entlastungsgespräche

2008 bis 2009
Diplom- Psychologin, reha Kompetenzzentrum, Bad Kreuznach/Bad Münster am Stein. Leitung eines speziellen Gruppentherapieprogramms zur Behandlung psychischer und psychosomatischer Komorbiditäten bei orthopädischen Erkrankungen (Karl- Aschoff Klinik)

Sonstige Qualifikationen

  • Regelmäßige Fortbildungen in Integrativer Therapie (EAG/FPI/H. Petzold)
  • systemische Fortbildungen in Heidelberg- IGST (psychische Störungen, EMDR)
  • Tanz- und Bewegungstherapeutischer Rahmen:
    • Integrative Leib- und Bewegungstherapie (DGIB)
    • Rhythmusarbeit nach der TaKeTiNa Methode
    • Feldenkrais
    • Stockkampfkunst und Neuer Tanz für die Arbeit in der Psychiatrie und Psychosomatik
    • Laban/Bartenieff Bewegungsstudien
    • Der erfahrbare Atem (I. Middendorf)
    • Emotional Freedom Techniques (EFT)
    • Anatomie (Bildungsakademie des LSB H e.V.)

Tänzerische Erfahrungen

  • Erste Theatererfahrung im Alter von 7 Jahren in der Rolle des „Buster Keaton“ in dem Ballettabend „Silent Clowns“ am hessischen Staatstheater Wiesbaden (unter der damaligen Leitung der Ballett-Theaterklassen von Clara Gora)
  • Enge künstlerische Verbundenheit mit dem Staatstheater, von Ballett zu Oper, Operette bis hin zum Musical
  • Seit mehr als 20 Jahren Gastverträge am Hessischen Staatstheater Wiesbaden, als auch am Staatstheater Darmstadt, Staatstheater Mainz als freischaffende Tänzerin
  • Teilnahme an regelmäßigen Ballett- Profiklassen als auch an Contemporary, Modern Dance und Jazz Trainings
  • Pädagogische Tätigkeit in der Arbeit mit Menschen mit und ohne Einschränkungen und unterschiedlichster Altersstufen, Tanz anzuleiten, Tanzstücke zu entwickeln und sie auf die Bühne zu bringen.
  • Begleitung der Inklusionsprojekte „Die Schöpfung“ (2015) und „Arche Noah“ (2019) der Lorenz Stiftung in Frankfurt/Main mit Miguel Angel Zermeno in Kooperation mit EVIM Behindertenhilfe in Wiesbaden
  • Unterrichtstätigkeit für Kreativen Kindertanz in der Tanzschule Weber, Wiesbaden

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF)
Deutsche Gesellschaft für Tanztherapie (DGT e.V.)
Berufsverband der Tanztherapeutinnen Deutschlands e.V. (BTD)